Ein Adventskalender zum Basteln - oder mal ein Adventskalender zum Zuhören?

 

Wer die resolute Tante Lisbeth noch nicht kennt, wird sie im Laufe des Dezembers ins Herz schließen, - genauso wie Birgitt Jürs es gemacht hat, nachdem sie diese Tante für ihr Buch erfunden hatte:

Um ihr nach einem Knöchelbruch die Langeweile zu vertreiben, erzählt sie der Tante jeden Tag eine neue Advents- oder Weihnachtsgeschichte. Nach einer Weile stellt Lisbeth fest, dass sie so einen schönen und abwechslungsreichen Adventskalender noch nie hatte - einen Geschichten-Kalender. Eingebettet sind diese Geschichten in die Rahmenhandlung rund um das Malör, das „utgereekend nu!“ die Tante von all den spannenden Adventskaffeetafeln fernhält. Wenn auch das Gips-Bein für allerhand Aufregung sorgt, genießt Lisbeth die feierlich, fröhlich, nachdenklich und gemütlichen Erzählungen, die ihr das Krankenbett erleichtern.

Lassen Sie sich mitnehmen auf Phantasiereisen mitten durchs Leben und durch eine Advents- und Weihnachtszeit, die ohne Plüsch und Kitsch auskommt und trotzdem rührend und herzlich ist.

Birgitt Jürs liest jeden Tag im Advent die Fortsetzung von Tante Lisbeths Malör und die zu diesem Tag gehörende Geschichte aus ihrer Sammlung von Advents- und Weihnachtsgeschichten. Zu hören sind die Kapitel hier auf unserer Homepage schon ab dem 27. November, wobei jeden Tag bis zum 24. Dezember ein neues Kapitel-Türchen hinzukommt:

Das Anhören unseres Adventskalenders ist kostenfrei. Wenn Sie mögen, können sie unseren Verein aber gerne mit dem Kauf eines virtuellen Tickets unterstützen: .