Schietwedder (Hundswetter)

​​​​​​​Premiere am Freitag, 13.03.2021 um 20 Uhr an der NBN

Niederdeutsche Erstaufführung

Komödie von Brigitte Buc

Niederdeutsche Fassung von Hans Helge Ott

Aufführungsrechte:
Theaterverlag Karl Mahnke – Verden/Aller

Regie: Holger Krützfeldt 

Ein regelrechtes Schietwedder zwingt Helene, Gabriele, Sabrina und einen snobistischen Kellner dazu, gemeinsam 24 Stunden im Hinterzimmer eines Bistros auszuharren, bis der draußen tobende Sturm sich gelegt hat. In der räumlichen Enge und durch die verschiedenen Lebensumstände und Temperamente, die hier aufeinanderprallen, ist Ärger vorprogrammiert. Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass das Schicksal hier Menschen zusammengebracht hat, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die dennoch eines vereint: Sie alle führen ein Leben, das sie so nie wollten.  Schonungslos und mit viel Wortwitz werden Lebenslügen entlarvt, Jugendträume hervorgekramt und Bilanzen gezogen. Am Ende dieser Komödie von Brigitte Buc, die von der NBN als Niederdeutsche Erstaufführung gespielt wird, steht fest: Kein Lebensbaustein bleibt auf dem anderen und keiner der vier zufällig zusammengewürfelten Protagonisten verlässt das Bistro am nächsten Tag so, wie er es betreten hat. 

Sobald die Abstandsregeln auf der Bühne es zulassen, wird Schietwedder endlich seine seit März 2020 verschobene Premiere nachholen und in den Spielplan aufgenommen. Bitte informieren Sie sich über die kurzfristig angesetzten Termine auf unserer Homepage und in der tagesaktuellen Presse.

 

Eintritt: 20 € Premiere / alle weiteren Aufführungen 18 €

 

Darsteller: 

HELENE                              Mareike Münz

GABRIELE                          Sabine Laube

SABRINA                            Heike Ingwersen

KELLNER                            Dirk Bock

Inspizienz:                           Ilka Bergschneider, Harmke Janssen

Souffleuse:                          Margret Reese-Menge

Kostüm:                               Birgitt Jürs

Maske:                                Peter Chekaba