Sie sind hier: Aktuelle Stücke / Dat kole Grusen
Sonntag, 16. Dezember 2018

Neuigkeiten

20.11.18

Märchen verrückt gemixt

Niederdeutsche Bühne: Akteure amüsierten mit rasantem Fabel­ Mix, viel Wortwitz, Situationskomik...

05.11.18

Von Gockeln, Mammuts und Raubkatzen

NBN feierte Premiere mit der niederdeutschen Erstaufführung „De Pantüffelpanther“ im ausverkauften...

08.10.18

Liebesgeschichte kam gut an

140 Zuschauer sahen die Premiere „Wenn Mööv mit Mozart" bei der Niederdeutschen Bühne

Dat kole Grusen

Thriller von Peter Colley

Neu übersetzt und bearbeitet von Florian Battermann

Niederdeutsche Übersetzung von Heino Buerhoop

Glieks, as se ut de Psychiatrische Klinik entlaaten worrn is, ward Jana vun eern Ehemann Dirk in een olet Buerhuus bröcht, dat eensam op'n Lann liggt. Man Jana föhlt sick dor vun Anfang an nich wohl, liekers se dat nich recht verkloren kann. So verfallt se wedder in eer ole Angst-Muster. Dat nu utgereekend eer Vermieter, de Buer Georg, grulige Spöökengeschichten to'n Besten gifft, maakt de Saak noch gräsiger. As denn ok noch Dirks Süster Laura to Besöök kümmt un sick opspeelt as so'n Feldwebel, kippt de Stimmung kumplett.Spöökeree un bedrohliche Saaken passeert un Jana schient endgültig den Verstand to verleeren…

Nach ihrer Entlassung aus einer psychiatrischen Klinik wird Jana von ihrem Ehemann Dirk zur Erholung in ein entlegenes Bauernhaus gebracht. Doch bereits bei der Ankunft fühlt sich Jana aus unerklärlichen Gründen unwohl und verfällt zusehends in alte Angst-Muster. Dass der Hausvermieter und Landwirt Georg schauderhafte Geistergeschichten zum Besten gibt, macht die Sache noch unbehaglicher. Als schließlich Dirks herrische Schwester Laura zu Besuch kommt, kippt die Stimmung endgültig. Es geschehen erschreckende, bedrohliche Dinge, und Jana scheint endgültig den Verstand zu verlieren ...  

Regie und Bühnenbild: Stephan Greve

Darsteller:
DIRK SANDERS – Niels Münz
JANA SANDERS, seine Frau – Sabine Laube
GEORG WILHELMS, Bauer – Holger Krützfeldt
LAURA SANDERS, Dirks Schwester – Harmke Janssen

Souffleuse: Heike Botha-Sellheim

Inspizientin: Anneke Schröder-Dijkstra

Kostüm: Birgitt Jürs

Maske: Peter Chekaba

Spielplan

Termin

FR 20.00 Studiotheater

08.02.2019

Premiere

MO 20.00 Studiotheater 

11.02.2019

Tickets

DI 20.00 Studiotheater

12.02.2019

MI 20.00 Studiotheater

13.02.2019

DO 20.00 Stadthalle 

14.02.2019

FR 20.00 Stadthalle

15.02.2019

SA 16.00 und 20.00 Studiotheater

16.02.2019

SO 16.00 Studiotheater 

17.02.2019